Niedersachen klar Logo

Jahresbericht 2019

Die Direktorin des Amtsgerichts Susanne Kirchhoff, Richter am Amtsgericht Edmund Jahner und Dipl.-Rechtspflegerin Dorothea Krambrock haben im Mai im Rahmen eines Online-Pressegesprächs den Jahresbericht für 2019 vorgestellt. Die Verschiebung des eigentlich für März geplanten Gesprächs war allein der COVID19-Pandemie geschuldet, der neue Online-Rahmen nicht. Er ist zugleich ein ‚Zeichen der Zeit‘: Das Amtsgericht Bad Iburg wird peu à peu digital.

Neben der Digitalisierung waren die regelmäßigen Einlasskontrollen im Amtsgericht und die Herausforderungen durch die COViD-19-Pandemie Themen der Runde

Weitere Zahlen, Daten und Fakten zum Amtsgericht Bad Iburg finden Sie in dem anliegenden Jahresbericht.

Der Bericht zeigt Strukturen und Entwicklungen auf und spiegelt die sehr gute Arbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Amtsgerichts wider. Im vergangenen Jahr wurden die Verfahren beim Amtsgericht Bad Iburg zügig, kompetent und oft schneller als im Landesdurchschnitt erledigt. So konnten beispielsweise Strafverfahren bereits nach durchschnittlich 2,8 Monaten abgeschlossen werden (zum Vergleich: Durchschnitt Niedersachsen 4,4 Monate). Auch Familiensachen wurden beim Amtsgericht Bad Iburg besonders schnell, im Durchschnitt bereits nach 4,8 Monaten entschieden (Durchschnitt Niedersachsen 5,4 Monate).

Für Rückfragen stehen wir selbstverständlich gerne zur Verfügung.


  Bildrechte: Kirchhoff
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln